Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley

Modellschule der Talentförderung Sport des Landkreises St. Wendel

MENUMENU

Wendelinus-Stiftung zeichnet Helfen-macht-Spaß-AG aus

Berufsberatung durch die Agentur für Arbeit an der Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley

Am 21. und 22.01.2019 besuchte Frau Schäfer vom Berufsinformationszentrum (BIZ) der Agentur für Arbeit die Gemeinschaftsschule und informierte die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 8 im Rahmen der Berufsvorbereitung bzw. -beratung.

Nach der Begrüßung erklärte sie den Aufbau der Homepage „BERUFENET“. Die Schülerinnen und Schüler konnten mit Hilfe einer „Berufsfiltersuche“ die für sie passenden Berufe in Erfahrung bringen und erhielten dazu ausführliche Erklärungen, wie z. B. zum Tätigkeitsbereich, zu den Zugangsvoraussetzungen, zur Ausbildung und zu den Verdienstmöglichkeiten. Ebenfalls wurden die Bewerbungsmappe, das Bewerbungstraining, die Auswahltests und das Vorstellungsgespräch thematisiert.

Die Veranstaltung war sehr informativ und fand bei den Schülerinnen und Schüler reges Interesse.

Betriebsbesichtigung der Klassen 9 der Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley im REHA FIT Schaumberg

Wir, die Wahlpflichtbereich-Gruppe „Beruf und Wirtschaft/Sport und Ernährung“ der Klassenstufen 9 und 10, besuchten am 10.01.2019 mit unseren Lehrern, Herrn Nicki Knapp und Christian Eiden, das Gesundheitszentrum „RehaFit Schaumberg“. Schon vorher hatten wir uns in kleinen Arbeitsteams über die einzelnen Berufe des Reha-Bereichs informiert. Vor Ort wurden wir von der Geschäftsführerin Sabine Müller und den Mitarbeitern Jörg Paqué und Christian Scheid begrüßt. Sie stellten uns ihre Ausbildung und ihren Beruf vor und standen für Fragen zur Verfügung. Anschließend folgte ein Rundgang durch die Räume des RehaFits, sodass wir die dort ausgeübten Berufe kennenlernen konnten. Neben einem vielfältigen Kursprogramm werden Reha-Sport, Gesundheits-Sport, Physiotherapie, physikalische Therapie und medizinische Trainingstherapie angeboten. Ebenso kann eine ambulante Reha außer Haus in Anspruch genommen werden.

Der praktische Aspekt kam an diesem Vormittag auch nicht zu kurz: Jörg Paqué absolvierte mit uns ein kleines Trainingsprogramm mit Gymnastikbällen.

Insgesamt war der Besuch sehr interessant und hilfreich für unsere spätere Berufswahl.

Vielen Dank an das RehaFit-Team!

Zweitbeste Schule im Kreis St. Wendel – Planspiel Börse 2018

N0Limits erreicht den zweiten Platz in der Nachhaltigkeitswertung

Die GemS Schauberg Theley nimmt seit mehreren Jahren regelmäßig an Europas größtem Börsenspiel teil. In diesem Jahr konnte Herr Knapp vier Teams aus den Klassenstufen 8 bis 10 für das Spiel begeistern – und das mit sehr großem Erfolg.

Nachdem in den Vorjahren die Plätze 5 (2016) und 4 (2017) belegt worden waren, konnten die Schüler Paul Kubenz und Sebastian Weißhaar in diesem Jahr eine weitere Steigerung erreichen.

Zusätzlich zum normalen Unterricht haben sich die teilnehmenden Schüler mit Herrn Knapp in der großen Pause getroffen und mit den Tablets der Schule die Kurse verfolgt und gegebenenfalls Aktien gekauft bzw. verkauft.

Der Erfolg ist umso beachtlicher, wenn man den fallenden Börsenverlauf innerhalb der Spielzeit betrachtet. Die beiden Schüler gaben sich den Spielnamen “NoLimits”. Sie schafften es, mit dem anfänglichen Startkapital von 50.000 € in der Nachhaltigkeitswertung 1786,09 € Gewinn zu erwirtschaften.  Somit erzielten sie den zweiten Platz im Landkreis St. Wendel und sogar den vierten Platz auf Landesebene.

Dazu gratulieren wir ganz herzlich!

Berufsstartermesse “[aus]bildung” 2018

Berufsstartermesse „[aus]bildung“ 2018 an der Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley - ein großer Erfolg

Am Freitag, den 28. September 2018 fand an der Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley erstmalig die schulinterne Berufsstartermesse „[aus]bildung“ statt, auf der sich insgesamt 34 Betriebe und Institutionen mit 49 Ausbildungsmöglichkeiten präsentierten. Das weit gefächerte Angebot umfasste pflegerische, kaufmännische, handwerkliche, technische sowie verwaltungstechnische Tätigkeiten, über die sich die 251 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 8 bis 10 in der Zeit von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr informieren konnten.

Die Veranstaltung wurde in der Aula der Schule mit den Reden des Schulleiters Herrn Dr. Eric Planta, des Landrats Herrn Udo Recktenwald und des Bürgermeisters Herrn Hermann Josef Schmidt offiziell eröffnet, wobei diese betonten, wie wichtig die richtige Berufswahl für junge Menschen sei und dass die Messe einen bedeutsamen Beitrag dazu leiste, den passenden Ausbildungsplatz zu finden. Darüber hinaus äußerten sich der Landrat und der Bürgermeister lobend über das Engagement der Schule in diesem Bereich. Letzterer überreichte Herrn Dr. Planta einen Spenden-Scheck in Höhe von 500 Euro für die Schule.

Nach den Ansprachen starteten die Schülerinnen und Schüler, die bereits im Vorfeld die Gelegenheit hatten, die für sie interessanten Berufe anzugeben und entsprechend  ihren Wünschen einen individuellen Laufzettel erhielten, ihren Rundgang und besuchten die einzelnen Infostände. Dort wurden sie von den Vertreterinnen und Vertretern der Unternehmen jeweils ca. 30 Minuten umfassend beraten. Für die musikalische Untermalung sorgte den ganzen Vormittag der ebenfalls vor Ort vertretene Radiosender „big FM“. Zwischen 12:00 Uhr und 13:00 Uhr konnten die Schülerinnen und Schüler sich unabhängig von ihrer Gruppe auf der Messe umsehen und über ihre Interessen hinausgehende Anregungen und Eindrücke hinsichtlich der übrigen Berufsfelder erhalten.

Für die Veranstaltung der Gemeinschaftsschule gab es von allen Seiten ausschließlich positive Rückmeldungen, sodass sie sicherlich nicht die letzte ihrer Art gewesen sein wird.

Theleyer TalentChecker

Kürzlich nahmen die Schüler der Klassenstufe 8 am „TalentCheck“ teil, einem Test, der der beruflichen Eignungsfeststellung dient.

Im Rahmen des Berufsorientierungsunterrichtes wurde an der Gemeinschaftsschule am Schaumberg ein Berufe-Parcours durchgeführt, bei dem die Schüler an 23 Stationen ihre beruflichen Eignungen und Neigungen überprüfen konnten. Dieser „TalentCheck“ ist ein Angebot des Jobcenters der kommunalen Arbeitsförderung des Landkreises St. Wendel. Unter Anleitung von Daniela Kolke und Herbert Schummer testeten die 96 Achtklässler an den Stationen mit handwerklichen, sozialen und kaufmännischen Schwerpunkten ihre Interessen und Eignungen. Dabei wurde praktisch gearbeitet. Es wurde gesägt, gebohrt, elektrische Schaltungen wurden aufgebaut, Frisuren gestaltet, Verbände angelegt, Blutdruck gemessen und vieles mehr.

Marco Scheer(8c) brachte die Meinung seiner Klassenkameraden auf den Punkt: „Das war cool! Das hat richtig Spaß gemacht!“ Auch Lukas Schirra (8a) fand, dass der TalentCheck eine tolle Idee war, da er an vielen Stationen sein Talent überprüfen konnte. Carina Caspar (8a) konnte für sich herausfinden, dass der soziale Bereich ihr viel mehr liegt als das Handwerk, während Kai Blug (8d) seine Stärken beim Löten und an den Werktischen entdeckte. Die „Friseur-Station“ hat Vanessa Meier (8c) in ihrem Wunsch bestätigt, diesen Beruf später zu ergreifen. Klaus Kochems, Koordinator für den Bereich Berufsorientierung an der Gemeinschaftsschule Theley, zeigte sich sehr zufrieden: „Wir haben das Angebot zum Berufe-Parcours „TalentCheck“ gerne angenommen. Vor der Berufswahl müssen die Schülerinnen und Schüler wissen, wo ihre Neigungen, ihre Interessen liegen und was ihren Talenten entspricht.“ Auch Schulleiter Friedbert Becker lobte die gute Organisation und Durchführung der Stationenarbeit, schließlich müssten die jungen Menschen frühzeitig auf den Übergang von der Schule zum Beruf vorbereitet werden.

Firma Thyssen-Krupp informiert an der GemS Schaumberg Theley

Die Firma Thyssen-Krupp mit dem Standort Lockweiler informierte am Freitag, den 18.08.2017 die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 an der Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley.

In einem ersten theoretischen Teil stellte Frau Braun von der Personalabteilung die verschiedenen Ausbildungsberufe des Betriebs vor. So seien Ausbildungen in den Berufen Industriemechaniker und Werkzeugmechaniker am Standort Lockweiler möglich. Zudem kann man Ausbildungen in den Berufen Anlagemechaniker, Zerspanungsmechaniker, technischer Produktdesigner und Industriekauffrau/-mann in der Firma Thyssen-Krupp absolvieren.

Des Weiteren informierte Frau Braun über die Modalitäten von Bewerbungen und Vorstellungsgesprächen. An dem kommenden Tag der Ausbildung am 21.10.2017 in Lockweiler können die SchülerInnen zudem weitere Informationen zur Berufswahl sammeln.

Im zweiten praktischen Teil stellten vier Auszubildende aus verschiedenen Lehrjahren ihre praktischen Arbeiten vor. Sehr interessiert betrachteten die Neuntklässler die Arbeit einer CNC-Fräsmaschine sowohl im Video als auch am Werkstück, eine pneumatische Schaltung, Werkstücke aus unterschiedlichen Phasen der Ausbildung und zahlreiche Bilder der neuen Lehrwerkstatt, die 2016 erbaut wurde.

Ein spannender Einblick in die Arbeit der Firma Thyssen-Krupp brachte den Neuntklässlern der Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley wichtige Erkenntnisse bezüglich ihrer bald anstehenden Berufswahl.

Globus – informativ mit Fleischkäsweck

Unser Besuch im St. Wendeler Globus startete mit einem Vortrag von Frau Weiand im Sitzungsraum des Marktes. Dort haben wir viel über das Unternehmen generell erfahren und durften auch viele offene Fragen stellen, z.B. dass das erste Geschäft am 20. November 1970 in St. Wendel gegründet wurde.

Im Globus arbeiten rund 655 Mitarbeiter, darunter 460 Frauen, 170 Männer und 16 Azubis, die in verschiedenen Schichten arbeiten. Die Verkaufsfläche (und Lagerfläche) beträgt 15 000 m2 und bietet eine Auswahl von 126 000 verschiedenen Artikeln. Wenn ein Kunde eine beliebige Ware gekauft hat, wird das Produkt automatisch wieder über einen kleinen „handyartigen“ Computer nachbestellt. Täglich treffen etwa 50 LKW mit Waren ein. Was im Globus auch großgeschrieben wird, ist die Freundlichkeit zwischen den Mitarbeitern.

Natürlich wurde gefragt, was mit der nicht verkauften Ware passiert. Die nicht verkaufte Ware wird der Tafel gespendet z.B. für Rentner, die nicht so viel Geld haben. Die Waren, die sie bekommen, sind aber nicht sehr viel Fleisch/Wurst produziert. Pro Tag sind das etwa unglaubliche 5 Tonnen.

Hier endete unsere Besprechung im Sitzungsraum und von da aus haben wir noch eine Rundführung im Globus bekommen. Wir waren zum einen im Lager, wo die LKW mit der neu gelieferten Ware ausgeladen werden. Von da aus sind wir dann noch in verschiedene Abteilungen gegangen, z.B. in die Elektroabteilung. Da hat uns ein Mitarbeiter erklärt, was er in seinem Beruf macht und auf was er im Rahmen seiner Tätigkeit achten muss. Zum Abschluss durften wir Schüler uns noch den allbekannten „Fleischkäseweck“ kaufen. Glücklich und mit vollem Magen sind wir dann zurück zur Schule gefahren.

Aliyah Ott, Klasse 7b