Inklusion an unserer Schule

 

„Gemeinsam geht Bildung besser“

 

Wo Menschen zusammen sind, sind Unterschiede „normal“, weil jeder Mensch einzigartig und individuell ist. Diese Unterschiede eröffnen Möglichkeiten und Chancen und bereichern den Schulalltag. Inklusion beschreibt die Möglichkeit, zusammen leben und lernen zu können, als etwas Selbstverständliches.

 

Jeder kann überall dabei sein!

 

Am 25. Juni 2014 hat der Landtag des Saarlandes das Gesetz über die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention im Bildungswesen beschlossen.

 

Daher nimmt die Gemeinschaftsschule „Schaumberg Theley“ seit diesem Schuljahr am Pilotprojekt „Inklusive Schule“ teil. Wir beginnen schon jetzt und entwickeln Grundlagen für die Umsetzung der Inklusion in unserem Schulalltag – zeitgleich mit allen saarländischen Grundschulen und zwei Jahre eher als die meisten weiterführenden Schulen im Saarland!

 

Denn wir sind überzeugt: „Gemeinsam geht Bildung besser“

 

Inklusion - Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley nimmt

am Pilotprojekt "Inklusive Schule" des Bildungsministeriums teil

 

Bereits seit dem Schuljahr 2014/15 ist die Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley offizielle Modellschule Inklusion des Ministeriums für Bildung und Kultur des Saarlandes. Im Rahmen des Pilotprojektes "Inklusive Schule" werden an saarländischen Schulen Konzepte eines individualisierenden Unterrichts und einer inklusiven Förderung erarbeitet und erprobt, wodurch ein schrittweiser landesweiter Ausbau des inklusiven Bildungssystems systematisch vorbereitet wird. 

 

Alle Projektschulen unterrichten dabei als Regelschulen die Schülerinnen und Schüler ohne Beeinträchtigung gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen.

 

Alle Eltern wünschen sich für ihr Kind eine sensible, kompetente, am Kind orientierte und sozial integrierende Bildung. Vor allem Kinder mit besonderem Unterstützungsbedarf müssen in diesem Prozess verlässliche Partnerschaften vorfinden. Inklusion beinhaltet die Notwendigkeit, über die Unterrichtung hinaus eine ganzheitliche Betrachtungsweise von Kindern und Familien zu entwickeln. Dieser Herausforderung stellen wir uns.

 

An der Gemeinschaftsschule Theley arbeitet ein kompetentes Team von Förder- bzw. Inklusionslehrern Hand in Hand mit den in den einzelnen Lerngruppen unterrichtenden Lehrerinnen und Lehrern, um eine systematische, individualisierte und passgenaue inklusive Unterrichtung in die pädagogische Praxis umzusetzen. Die Förderschullehrkräfte sind ein fester, dauerhafter Bestandteil der Schule sowie des Kollegiums und haben die Möglichkeit des präventiven Arbeitens, können beratende Funktionen wahrnehmen und bei der Erstellung der Förderdiagnostik sowie der Förderdokumentation mitwirken, um durchgeführte Fördermaßnahmen auch auf ihre Wirksamkeit hin zu evaluieren.

 

Für die Kinder und Jugendlichen, die an den am Pilotprojekt teilnehmenden Schulen unterrichtet werden und die in den Förderbereichen „Lernen“, „Sprache“ und „Emotional-soziale Entwicklung“ förderbedürftig sind, müssen keine Fördergutachten und Förderkonzepte mehr über das Ministerium für Bildung und Kultur in Saarbrücken beantragt werden. Stattdessen können die am Pilotprojekt teilnehmenden Schulen eigenständig und ohne bürokratischen Umweg für jede/n einzelne/n Schüler/in individuelle Förderkonzepte entwickeln und umsetzen.

 

Für weitere Informationen zum Thema Inklusion klicken Sie hier: Fragen und Antworten zum Thema Inklusion

Laden Sie sich hier die Übersicht über die Inklusionsverordnung herunter, um sie besser lesen zu können.
Übersicht Inklusionsverordnung.pdf
PDF-Dokument [242.7 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© GemS Schaumberg Theley

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.