Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley

Modellschule der Talentförderung Sport des Landkreises St. Wendel

MENUMENU

Informationen zum Coronavirus

Anschreiben der Ministerin an die Schülerinnen und Schüler zum Coronavirus

Die Ministerin schreibt am 15.03.2020:

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Kinder, liebe Jugendliche,
wie Ihr aus den Medien, von Euren Familien und Eurer Schule erfahren habt, wird ab Montag, den 16.03.2020, Eure Schule bis zum Ende der Osterferien geschlossen. Damit hat die Landesregierung eine große Entscheidung getroffen, die ich Euch gerne mit diesem Schreiben erklären möchte…

Folgende Themen werden euch in dem Brief erklärt:

  • Schließung von Schulen und Kitas – Warum machen wir das?
  • Wie kann man sich anstecken?
  • Was hat meine Schule damit zu tun?
  • Was bedeutet diese Situation für Euch?
  • Was bedeutet das für Eure Prüfungen und Versetzungen?
  • Wie könnt ihr Euch richtig informieren?

Klickt auf den Button und lest die Antworten zu den Fragen!

Notbetreuung in Schulen

Meldung des Ministeriums für Bildung und Kultur (14.03.2020):

Wir bitten alle Eltern und Erziehungsberechtigten, vorrangig eine eigenorganisierte häusliche Betreuung sicherzustellen. Das Angebot der Notbetreuung kann nur für besondere Ausnahmefälle gelten.

An allen saarländischen Kindertageseinrichtungen und allgemein bildenden Schulen soll ab Montag, den 16. März 2020 grundsätzlich eine Notbetreuung vorgehalten werden. Erziehungsberechtigte, die bereits am Montag, den 16. März einen dringenden Notbetreuungsbedarf haben, wenden sich am Montagmorgen zunächst telefonisch an ihre jeweilige Kita/Schule.

Im Laufe des Montags werden die Bedarfe über eine Abfrage bei den Erziehungsberechtigten ermittelt und die Notbetreuung ab Dienstag, den 17. März in einem antragsbasierten Verfahren organisiert….

Das komplette Schreiben des Ministeriums sowie den Musterantrag zur Notbetreuung können Sie mit den untenstehenden Links einsehen/herunterladen.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Homepage des Ministeriums.

Informationen zur Schulschließung (13.03.2020)

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

unsere Schule bleibt auf Anweisung des Ministeriums für Bildung und Kultur vom 16.03.2020 bis voraussichtlich 24.04.2020 geschlossen. In diesen Zeitraum fallende Schülerpraktika der Klassenstufe 8 fallen aus. Bitte informieren Sie den Praktikumsbetrieb Ihres Kindes hierüber.

Für den Zeitraum des Unterrichtsausfalls stellen wir für Ihr Kind Materialien zum Lernen bereit. Hier eine Handreichung, wie Sie diese Informationen und Materialien von zu Hause aus abrufen können:

Auf unserer Schulhomepage finden Sie unter diesem Text einen Link über den Sie auf unsere Schulcloud zugreifen können. Der Link führt Sie zu einem Anmeldebildschirm. Hier können Sie sich mit den Anmeldedaten Ihres Kindes (diese wurden Ihrem Kind am 13.03.2020 nochmals ausgehändigt) einloggen. Sollte Ihnen der Zugang nicht möglich oder Ihrem Kind nicht erteilt worden sein, melden Sie sich bitte unter unten genannter Telefonnummer

Sie gelangen nun in die Schulcloud. Hier klicken Sie auf den Ordner „Tausch“ und anschließend auf den Ordner mit der Klassenbezeichnung Ihres Kindes (Bsp.: Klasse 5c). Dort können Sie nun die bereitgestellten Materialien einsehen. In den Klassenordnern stellen die Lehrer für die einzelnen Fächer Wochenpläne und Unterrichtsmaterialien bereit.
Ein Video hierzu finden Sie ab Beginn der nächsten Woche auf unserer Homepage unter „Service“.

Rückfragen zu den Unterrichtsmaterialien können an die entsprechenden Lehrer über den cloudinternen Messenger „Talk“ gestellt werden. Alle Informationen nur Nutzung und Bedienung dieses Messengers finden Sie ebenfalls zeitnah als Video-Tutorial auf unserer Homepage.

Ein Mitglied der Schulleitung ist während der Zeit der Schulschließung täglich von 9-13 Uhr telefonisch (06853-91280) oder über Email (schulleitung@gems-schaumberg.de) für Sie erreichbar.

Wir weisen noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass die Sorge um die Gesundheit aller für diese Maßnahme leitend war. Die Unterbrechung von Infektionsketten in Bereichen, in denen viele Personen zusammen kommen, wurde als absolut notwendig eingestuft. Diese Präventivmaßnahme kann allerdings nur dann ihre Wirkung entfalten, wenn die sozialen Kontakte Ihrer Kinder auf ein Minimum beschränkt werden. Bitte achten Sie also darauf, dass Ihre Kinder, anders als in Ferienzeiten, möglichst wenig Kontakte außerhalb der Familie wahrnehmen. Wir wissen um die Schwere dieser Maßnahme, allerdings ist sie für den Erfolg der Präventivmaßnahme unumgänglich.

Wir bitten für die getroffenen Maßnahmen um Verständnis und verbleiben

mit freundlichen Grüßen

Lothar Klauck
stellvertretender Schulleiter

Infotelefon zum Coronavirus (06851) 801-5555

Der Landkreis St. Wendel hat ein Infotelefon zum Coronavirus eingerichtet: Tel. (06851) 8015555.

Sie können sich montags bis freitags, 8 bis 16 Uhr, über das Coronavirus informieren.
Das Infotelefon des Landkreises dient der allgemeinen Information, bei Symptomen oder Verdachtsfällen ist vorrangig der Hausarzt telefonisch zu kontaktieren.

Außerhalb der Zeiten des Infotelefons des Landkreises steht die saarlandweite Telefon-Hotline des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie zur Verfügung: Tel. (0681) 5014422.

Informationen zum Schutz gegen eine Infektion mit dem neuen Coronavirus

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

das neue Coronavirus (SARS-CoV2, COVID-19) hat sich auch in Deutschland ausgebreitet. Es wird von Mensch zu Mensch durch sogenannte Tröpfcheninfektion übertragen. Eine Verbreitung der Viren kann somit über die Luft, aber auch über die Hände oder gemeinsam genutzte Gegenstände erfolgen.

Die beiliegenden Hygienetipps der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zum Vorbeugen einer Infektion sind einfache und effektive Maßnahmen, um sich vor dem neuen Coronavirus zu schützen. Die Beachtung der Hinweise ist auch in Anbetracht der Grippewelle überall und jederzeit angeraten.

Bei der Infektionsprävention spielen Gemeinschaftseinrichtungen wie Schulen eine besondere Rolle. Dabei sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen. Bitte schicken Sie Ihr Kind nicht in die Schule, wenn Sie Krankheitszeichen wie Husten, Atemnot und/oder Fieber bemerken und kontaktieren Sie umgehend telefonisch Ihren Haus- oder Kinderarzt bzw. Ihre Haus- oder Kinderärztin. Bitte informieren Sie die Ärztin bzw. den Arzt, bevor Sie die Praxis aufsuchen, damit entsprechende Vorkehrungen getroffen werden können.

Bitte teilen Sie uns einen begründeten Verdacht oder einen positiven Befund umgehend mit.
Sollte die Situation sich so ändern, dass die Empfehlungen angepasst werden müssen, werden wir Sie erneut informieren.

Ausführliche Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) zum Coronavirus, sowie praktische Hinweise zur Vorbeugung von Infektionen sind abrufbar unter www.infektionsschutz.de, www.rki.de und https://www.saarland.de/gesundheit.htm.
Zur persönlichen Beratung hat das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie unter (0681) 501-4422 eine Telefonhotline eingerichtet.

Die Schulleitung