Projektwoche 15.05. - 19.05.2017

 

Projekt der Klasse 5 s: "Geocaching - Klasse 5 s auf moderner Schatzsuche"

 

Projektleitung: Klassenlehrerin Allegra Bartnicki

 

Geocaching* - vielen ist der Begriff eher unbekannt. So ging es auch den Schülerinnen und Schülern der Klasse 5s. Doch das sollte sich schnell ändern.

Am ersten Projekttag stand zunächst etwas Theorie auf dem Plan. Zum besseren Verständnis des „Geocachings“ wurden das Gradnetz der Erde, die Bestimmung von Koordinaten und die Funktionsweise von GPS „unter die Lupe genommen“.

Die erste Hälfte des zweiten Projekttages war der (Online-)Recherche gewidmet: Was ist Geocaching überhaupt? Wie funktioniert es? Was benötigt man? Welche Gefahren gibt es? Welche Regeln muss man beachten?

Im Anschluss machten sich die neuen "Geocacher" mit den GPS-Geräten vertraut und gingen auf erste Schatzsuche. Eigens für das Projekt ausgelegte Caches auf dem Schulgelände wurden von den einzelnen Kleingruppen gesucht und (größtenteils) auch gefunden.

Am dritten Projekttag war es dann endlich so weit - die Suche nach echten "Geocaches" auf dem Schaumberg konnte beginnen.  Neben traditionellen Caches (--> einfache Suche mittels Koordinaten), wurden Rätsel-Caches und Multi-Caches gesucht - mit Erfolg! Natürlich wurden die Geocacher auch belohnt: Am letzten Cache angelangt zog Frau Bartnicki einen Gummibären-Schatz aus ihrem Geocaching-Rucksack.

Am letzten Projekttag wurden die erarbeitenden Information und gewonnene Eindrücke der letzten drei Tage auf Plakaten durch die Kleingruppen festgehalten und anderen interessierten Schülern der Schule präsentiert.

 

*Geocaching ist eine moderne Schatzsuche mithilfe von Koordinaten und GPS-Gerät. Caches sind zumeist Dosen mit Logbüchern und anderen "Schätzen".

 

 

Projekt der Klasse 5 a: "Die Welt mit allen Sinnen erfahren"

 

Projektleitung: Klassenlehrerin Claudia Rivinius-Theobald mit Unterstützung der Lehrer Christel Wydra und  Jörg Werner

 

Zum Auftakt unseres Projektes besuchten wir am 15.05.2017 "das Haus der Sinne" im  Schloss Freudenberg in Wiesbaden. Begeistert von den vielfältigen Möglichkeiten, dort unsere Sinne zu erleben, waren wir motiviert, unsere eigenen Sinnesparcours für die Projektwoche selbst zu gestalten. Für jede Sinneserfahrung bauten wir eine eigene Station auf, um das Hören, Riechen, Sehen, Schmecken, Fühlen und das Gleichgewicht zu trainieren. Die folgenden Bilder zeigen, dass wir mit Herzblut und viel Freude dabei waren. Unser gemeinsames Projekt führte zu einem vollen Erfolg.

 

Eure Klasse 5 a mit unserer Klassenlehrerin Claudia Rivinius-Theobald

 

Projekt der Klassen 5 b und 7 a: "Landluft schnuppern"

 

Projektleitung: Klassenlehrer Jan Kohlhass (5 b) und Klassenlehrerin Anke Veit (7 a)

 

Im Rahmen der diesjährigen Projektwoche konnten die Klassen 5b und 7a mit ihren Klassenlehrern Jan Kohlhaas und Anke Veit buchstäblich „Landluft schnuppern“. Zu Beginn wanderten die Schülerinnen und Schüler der Theleyer Gemeinschaftsschule zum Schaumbergturm, wo die Schüler bei sonnigem Wetter einen fantastischen Blick über das halbe Saarland hatten, sowie zum Hofgut Imsbach, wo die ökologisch nachhaltige Landwirtschaft Thema war. Bevor am Dienstag beim gemeinsamen Schwenken im Schulgarten die Klassengemeinschaft gestärkt und der Hunger gestillt wurde, recherchierten die Schüler Informationen zu ihren nächsten Stationen.

In der Hirztaler Käserei schauten die beiden Klassen den Käsern bei der Herstellung von Milchprodukten über die Schulter und durften anschließend Illsiter, Hexentaler und frische Molke aus dem Hofladen verkosten.

Auf dem Harschberger Hof in Winterbach, der für seine Schweinehaltung bekannt ist, fand eine „Hof-Rallye“ statt. Diese wurde von der Leiterin des Hofes, Ulrike Benz, einer ehemaligen Schulfreundin von Frau Veit, konzipiert und bereitete den Kindern viel Freude. Auf der Agenda standen unter anderem landwirtschaftliche Tätigkeiten wie Sackkarrenfahren, aber auch das Lösen von praxisbezogenen Matheaufgaben. Ganz begeistert waren die Schülerinnen und Schüler von den kleinen Ferkeln, die sie auch auf den Arm nehmen durften.

Am Freitag hatten die beiden Klassen den Wettergott nicht auf ihrer Seite – es regnete in Strömen. Trotzdem war die Führung über den Hof sehr informativ und die erst kürzlich geschlüpften Küken das Highlight des Tages.

„Das jahrgangsübergreifende Lernen im Rahmen der Projektarbeit ist ein Ansatz, den wir sicherlich weiterverfolgen werden. Die Kinder haben unheimlich viel gelernt und sich prima verstanden“, so die beiden Lehrer Jan Kohlhaas und Anke Veit abschließend.

 

 

Projekt der Klasse 6 s: "TeamSport"

 

Projektleitung: Klassenlehrer Nicki Knapp

 

Den ersten Tag unseres Projektes, 15.05.2017, verbrachten wir im Abenteuerpark "Fun Forerst" in Homburg. Hoch oben zwischen den Bäumen mussten wir im Team "arbeiten". Neben dem eigenen Umhängen, Rutschen, Schwingen, Fliegen, Balancieren... hatten wir immer ein Auge auf die Mitkletterer und halfen uns gegenseitig. Nach vielen Hindernissen und wagemutigen Herausforderungen erreichten viele ihren Höhepunkt des Tages auf 12 m - die Seilrutsche über den Jägersburger Weiher!

Der Teamgedanke begleitete uns die ganze Woche. Wir arbeiteten immer wieder mit kleinen Aufgaben an unserer Teamfähigkeit und nutzten diese dann auch bei der neu erlernten Teamsportart namens Flagfootball. Am Ende der Woche konnten wir uns bei einem Sozialkompetenztraining mit unserem Schoolworker Patrick Maes diversen Aufgaben stellen, welche wir erfolgreich bestanden! :-)

 

So ganz nebenbei absolvierten wir auch noch an einem Morgen das Sportabzeichen.

 

Eure Klasse 6 s mit unserem Klassenlehrer Herr Knapp

 

Projekt der Klasse 6 b: "Partner Tier"

 

Projektleitung: Klassenlehrerin Margret Gemmel und Carola Uhl

 

Wir stellten uns zunächst die Frage: "Woher kommen Schinken, Bratwurst und Co.?"
Die Antwort fanden wir auf dem Harschberger Hof in Winterbach. Dort werden Schweine gezüchtet und gehalten. Wir stellten fest, dass das Halten von Schweinen mit sehr viel Arbeit verbunden ist.
Die Frage "Biomilch, was ist das?" beschäftigte uns am zweiten Projekttag. Wir wanderten zum Hofgut Imsbach und besuchten dort die Stallungen. Das Füttern der Jungtiere machte uns großen Spaß. Das Hofgut Imsbach ist ein landwirtschaftlicher Betrieb, bei dem hohe Anforderungen an die Haltung der Kühe gestellt werden.
Schließlich besuchten wir den Hof von Familie Benz. Dort werden Schafe gehalten. Wir tränkten die kleinen Schafe und erfuhren vieles über deren Haltung. Wir schauten beim Scheren eines Schafes zu und fühlten danach die flauschige Wolle. Kein Wunder, dass die Tiere im Winter nicht frieren!

 

Eure Klasse 6 b mit unseren Lehrerinnen Margret Gemmel und Carola Uhl

 

Projekt der Klasse 7 s: "Wales"

 

Projektleitung: Lisa Lambert, Nina Conrad und Huw Downs

 

Croeso i Gymru beziehungsweise Welcome to Wales hieß es für die Klasse 7s während der Projektwoche. Durch das Projekt „Wales“ hatten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit das kleine Land im Südwesten Großbritanniens genauer kennenzulernen. Immer an der Seite der Schüler war Mr. Downs, ein waschechter Waliser, der zu Beginn des Projekts einen Sprachkurs Walisisch anbot. Shamae und hwyl fawr gehörten da noch zu den einfachsten Vokabeln!
Weiter ging es nach dem Sprachkurs mit einer Onlinerecherche und der anschließenden Erstellung von Reiseführern und Plakaten zu verschiedenen
Themenbereichen, wie zum Beispiel Sehenswürdigkeiten in Wales, Essen, Sport,.... Belohnt wurden die Schüler für ihre gute Mitarbeit am letzten Tag des Projekts mit einer britischen Teatime und traditionellem walisischen Gebäck!
 
Diolch yn fawr eure Klasse 7s!

 

 

Projekt der Klasse 8 c: "Rund um den Schaumberg"

 

Projektleitung: Christina Holz und Andrea Bantle

 

Zum Beginn unseres Projektes erkundeten wir am 16.05.2017 die Johann-Adams Mühle und nahmen dort an einem Brotbackkurs teil. Außerdem erfuhren wir viel über den geschichtlichen Hintergrund des Gebäudes und konnten sogar live miterleben, wie das Reetdach des historischen Gebäudes erneuert wird und die Johann-Adams-Mühle somit weiterhin ein Alleinstellungsmerkmal für die Region darstellt. Anschließend wanderten wir zur Gutskapelle Imsbach und erkundeten das Hofgut Imsbach. Zudem zog es uns hoch hinaus auf den Schaumberg. Nachdem alle Fragen der Schaumbergrallye geklärt, die Stufen bis hoch hinaus zum Plateau gezählt und die Ausstellungen besichtigt waren, belohnten wir uns mit einem leckeren Eis. Ein Bewerbertraining mit dem Coiffeur Team Lieb und das Gestalten der Plakate mit unseren Praktikumsergebnissen aus den Vorwochen rundeten unsere Projektwoche ab.

Bei herrlichem Wetter waren wir stets motivert unsere Region "Schritt für Schritt" zu erkunden.

 

Eure Klasse 8c

 

Projekt der Klasse 9 A: "Sucht"

 

Projektleitung: Klassenlehrerin Eva Maurer

 

Im Rahmen der fünftägigen Projektwoche beschäftigte sich die Klasse 9 A intensiv mit der Vielfältigkeit des Themas "Sucht". Hierbei wurde sie an drei Tagen unterstützt durch Frau Müller von der Suchtberatungsstelle "Knackpunkt" St.Wendel, die den Schülerinnen und Schülern nicht nur theoretische Inhalte vermittelte. So wurden z.B. Werkstattarbeit und Stationenlernen angeboten, durch sog. Rauschbrillen die Wirkungsweise von Alkohol simuliert und Filme gezeigt.
Besonders interessierte sich die Klasse für die eindrucksvolle Geschichte eines ehemals schwer Drogenabhängigen, der auf Vermittlung der Referentin Frau Müller persönlich in der Schule zu Gast war. Als Abschluss des Projektes betrieben die Schüler gruppenweise Internetrecherche zu verschiedenen Formen der Sucht und gestalteten entsprechende Plakate.
Alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler bewerteten das durchgeführte Projekt, v..a. aufgrund seines Praxisbezuges, als sehr lehrreich und gelungen.

 

Projekt der Klasse 9 b: "Zu Besuch in der Unfallchirurgie"

 

Projektleitung: Klassenlehrerin Nicole König

Bericht in der Saarbrücker Zeitung vom 07.06.2017 - Lokales C3
Druckversion Druckversion | Sitemap
© GemS Schaumberg Theley

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.