Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley

Modellschule der Talentförderung Sport des Landkreises St. Wendel

MENUMENU

Berufsorientierung

Ergänzung im Rahmen der Corona-Pandemie:

Aufgrund der aktuellen Entwicklung gehen wir davon aus, dass die Corona-Pandemie unser Alltagsleben nachhaltig verändern wird und sich dadurch das Thema Berufsorientierung noch stärker als zuvor im digitalen Bereich abspielen wird. Daher bietet die JobBörse speziell an die neue Situation angepasste Links zur Berufsorientierung und für Suche nach Ausbildungs- und Praktikumsplätzen an.

Berufsorientierung

Intensive und individuelle Förderung bei der Berufswahlvorbereitung durch…

  •  „Beruf und Wirtschaft“ als Unterrichtsfach
  •  Potenzialanalyse und Förderkonferenzen zur Berufswahlempfehlung
  •  Betriebserkundung und -praktikum

Aktive Berufseinstiegsbegleitung durch…

  • Bewerbertraining
  • Zusammenarbeit mit der Arbeitsagentur und „Anschluss direkt“
  • Zusammenarbeit und Unterstützung durch die Universitäten des Saarlandes und Luxemburg

Unser Konzept zur Berufs- und Studienorientierung

Klassenstufen 5 und 6

  • Arbeitslehreunterricht: Grundkenntnisse Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentation
  • Voraussetzung für die Nutzung des Computers und des Internets zur Berufsorientierung (z.B. Bewerbung, Internetrecherche).
  • Klasse 5: Betriebserkundung Schreinerei (Modulband blau: technische Produktion)
  • Klasse 6: Erkundung Zweiradbetrieb (Modulband blau: Montage, Demontage).

Klassenstufe 7

  • Potenzialanalyse: Ermittlung individueller Stärken und Schwächen
  • B&W-Unterricht: Schüler lernen verschiedene Berufe und Berufsfelder kennen.
  • Werkstatttage: Handwerkskammer Saarbrücken:
    Schüler lernen praxisorientiert 5 verschiedene Berufsfelder kennen

Klassenstufe 8

  • 3-wöchiges Betriebspraktikum (April/Mai des Schuljahres)
  • Besuch des Berufsinformationszentrums in Neunkirchen:
    Schüler führen Berufswahltests durch und informieren sich über unterschiedliche Ausbildungsberufe.
  • Schüler mit Leistungsdefiziten und Schwierigkeiten im sozialen Bereich:
    Berufseinstiegsbegleitung
  • 1. Förderkonferenz: Fokus auf alle Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen
    Schüler mit Defiziten (in Absprache mit Eltern): Einleitung Fördermaßnahmen
  • Deutsch- und Arbeitslehreunterricht: intensive Behandlung Themen “Bewerbungsmappe„ und “Vorstellungsgespräch
  • Beratungsgespräche (Arbeitsagentur) für Schüler und Eltern

Klassenstufen 9 und 10

  • Maßnahme “Anschluss direkt” (Hilfe bei der Findung eines Ausbildungsplatzes > Schüler im mittleren Leistungsbereich)
  • Fortsetzung Berufseinstiegsbegleitung
  • Durchführung der 2. und 3. Förderkonferenz
  • SuS informieren sich in den Auslagen und Aushängen über verschiedene Stellenangebote
    > Unterstützung durch Schulleitung und Koordinator Berufsorientierung
  • Weitere Beratungsgespräche (Arbeitsagentur)
  • Bewerbungsunterstützung durch Fachlehrer Deutsch und Arbeitslehre
  • Teilnahme an Berufs- und Ausbildungsmessen (z.B. [aus]bildung an der GemS Schaumberg Theley, Vocatium Saarbrücken)