Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley

Modellschule der Talentförderung Sport des Landkreises St. Wendel

MENUMENU

Corona-Virus – Was du wissen solltest

 Was verbirgt sich hinter dem Namen?
Bei diesem Virus handelt es sich um einen tödlichen Erreger, der erst vor wenigen Wochen in China ausbrach. Man vermutet, dass die ersten Fälle bereits Anfang Dezember 2019 auftraten.

Worin liegt die Ursache?
Vermutlich stammt der Virus aus der chinesischen Großstadt Wuhan. Dort gibt es einen Markt, auf dem unter anderem mit Wildtieren gehandelt wird, weshalb vermutet wird, dass der Virus von einem dieser Tiere auf den Menschen übersprang. Dieser wurde anfangs von Tier zu Mensch übertragen, mittlerweile fanden Forscher heraus, dass er auch von Mensch zu Mensch übertragen wird.

Was ist das Problem?
Dieses Virus verbreitet sich sehr schnell per Luft und Tröpfcheninfektionen, das heißt, dass Spucke oder andere Körperflüssigkeiten von Infizierten neue Menschen anstecken können. Besonders gefährdet sind Menschen mit einem schwachen Immunsystem und ältere sowie Kinder und Babys.

Wie verläuft die Krankheit? Was macht der Virus mit dem Menschen?
Hierbei handelt es sich um eine Erkrankung in den Atemwegen, hauptsächlich der Lunge. Viele Betroffene erleiden Lungenentzündungen oder ähnliche Krankheiten. Zurzeit gibt es noch keine Medikamente, Impfungen oder Ähnliches zur Bekämpfung des Virus.

Wo gibt es ihn denn?
Bisher betroffene Länder:
Seit 27.01.20 Deutschland, China, Thailand, Vietnam, USA, Nepal, Malaysia, Singapur und Frankreich.
Weltweit gibt es bereits 42699 Fälle, von denen 14 in Deutschland sind (Stand 11.02) und 1018 verstarben an den Folgen. Einen positiven Ausblick gibt es jedoch: Immerhin wurden schon über 1000 Fälle geheilt.

Warum wir keine Angst haben sollten!

  • Es werden bereits überall Vorsichtsmaßnahmen getroffen und Krankenhäuser bereiten sich schon extra darauf vor.
  • Die Wahrscheinlichkeit, dass man wirklich viel in Deutschland davon mitbekommt, ist sehr gering.
  • Die meisten Menschen, die bisher starben, waren alt und bereits geschwächt durch vorhergegangene Krankheiten

Trotzdem können Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden, da ohnehin schon die Grippesaison läuft. Ein Muss ist das regelmäßige Händewaschen, sowie möglichst öffentliche Plätze und Veranstaltungen zu meiden.