Theleyer Schülerinnen proben für Musicalauftritt in Polen

Eine Partnerschaft zwischen sechs internationalen Schulen begann mit Anfang des letzten Schuljahres an der Schaumbergschule in Theley, die sich nach ihrer erfolgreichen Bewerbung „COMENIUS-Projektschule“ nennen darf. In einer multilateralen COMENIUS-Schulpartnerschaft arbeiten Schulen aus mehreren europäischen Staaten zusammen. Gemeinsame Projekte ermöglichen allen Teilnehmern, die Länder, Kulturen, die Schulsysteme sowie andere Lebens- und Denkweisen besser kennen und verstehen zu lernen.  Das Projekt der Theleyer Schulpartnerschaft trägt den Titel: “Combining Europe with a Cultural Rope (EU-ROPE): let us make a musical”.(Europa mit einem kulturellen Band verbinden - mit einem Musical) „Wir planten mit unseren Partnerschulen ein gemeinsames, jahrgangsübergreifendes Musical. Unsere Schule koordiniert die Partnerschaft und übernimmt die notwendigen Verwaltungs- und Lenkungsaufgaben. Mit der Genehmigung des Projektes kam viel Arbeit auf alle Beteiligten zu, aber auch viel Abwechslung und eine spannende Zusammenarbeit. Im ersten Projektjahr stand das Musical „Alice in Euroland“ im Mittelpunkt. Im zweiten Jahr einigte man sich auf ein neues Musical mit dem Titel „Among friends.“, so Comenius–Koordinatorin Margret Müller. Ziel dieses Programms für lebenslanges Lernen, das von der Europäischen Kommission gefördert wird, ist die interkulturelle Zusammenarbeit und Partnerschaft zwischen schulischen Einrichtungen in Europa.

 

Unter der Leitung von Marion Hornetz, Lisa Krämer und Klaus Kochems studieren die Acht- bis Zehntklässlerinnen ein Mini-Musical ein, bei dem sowohl das schauspielerische Talent, als auch das musikalische Können der Schülerinnen gefragt ist. Nach wochenlangen Proben für die Musicalaufführung startete die Comenius AG der Gemeinschaftsschule Theley am 26.01.2015 nach Lowicz in Polen, wo gemeinsam mit Schülern und Schülerinnen aus Spanien, Portugal, Rumänien, der Türkei und natürlich aus Polen das Musical ‚Among friends‘ (unter Freunden) aufgeführt wurde.

Jedes Land gestaltete auch einen Workshop, in dem die Schüler der einzelnen Länder teilnahmen um sich besser kennen zu lernen. Zuvor hatten alle Beteiligten ihren Beitrag in ihrem Heimatland vorbereitet, das "Zusammenbauen" vor Ort wurde dann unter babylonischem Sprachengewirr, Einsatz von Zeichensprache und dem Google-Übersetzer mit viel Spaß und Motivation vorgenommen.

Gelobt wurden die Theleyer Schülerinnen nicht nur für ihre perfekte Darbietung, sondern auch für die disziplinierte Zusammenarbeit und ihre konstant gute Laune.

Von der Abfahrt in Theley bei dichtem Schneetreiben, bis zur Landung in Warschau sangen und lachten unsere Mädels durchgehend und so blieb dies die ganze Woche. Respekt!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© GemS Schaumberg Theley

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.