Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley

Modellschule der Talentförderung Sport des Landkreises St. Wendel

MENUMENU

Vorlesewettbewerb der Sechstklässler

Vorlesewettbewerb der Sechstklässler

Am Mittwoch, den 04. Dezember 2019 wurde innerhalb der Klassenstufe 6 der Schulentscheid des alljährlich stattfindenden Vorlesewettbewerbs durchgeführt. Diese Veranstaltung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels kann auf eine mittlerweile 60-jährige Tradition zurückblicken. Jedes Jahr nehmen 600.000 Schülerinnen und Schüler aus 7.000 Schulen an dem Wettbewerb teil. Bereits im Vorfeld war der jeweils beste Leser der Klasse ermittelt worden: Fabio Born (6a), Jolina Ziegler (6b), Leon Albert (6c) und Joline Atz (6s). Das Publikum setzte sich aus von den Kandidaten eingeladenen Mitschülerinnen und Mitschülern zusammen und zeigte sich als moralische Unterstützung sehr gespannt und interessiert. Zunächst sollten die vier doch recht aufgeregten Klassensiegerinnen und -sieger einen geübten Text aus einem Buch ihrer Wahl, das sie kurz vorstellten, lesen. Anschließend wurde es etwas schwieriger, denn es musste ein von der Jury ausgewählter, unbekannter Text aus Erich Kästners Roman „Das fliegende Klassenzimmer“ vorgetragen werden. Bewertet wurden Lesetechnik, Textverständnis, Interpretation, Sprachgestaltung und Betonung. Die Leseaufgaben meisterten alle Vorleserinnen und Vorleser bravourös, so dass die Sieger-Entscheidung von den beurteilenden Deutschlehrkräften Frau Gemmel, Herr Schu, Frau Bantle und Frau Maurer sowie von Herrn Klauck als Stellvertretender Schulleiter nur sehr schwer getroffen werden konnte. Schließlich gewann Jolina Ziegler knapp vor ihren Mitstreitern und wird nun die Schule auf Kreisebene in St. Wendel in der zweiten Runde des Wettbewerbs würdig vertreten. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten eine Urkunde und einen Buchgutschein. (me)

Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley erfolgreich bei „BioLogo-Wettbewerb“

Am Donnerstag, den 07.11.2019 fand in der Aula des Gymnasiums am Stadtgarten in Saarlouis eine Feierstunde zum Biologo-Wettbewerb statt, in deren Rahmen die erfolgreichsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer für ihre herausragenden Leistungen geehrt wurden. Der Wettkampf wird jährlich im Fach „Biologie“ für alle Schulformen im Saarland an einem bestimmten Tag durchgeführt und ist in verschiedene Anforderungsstufen (Kl. 5/6, 7/8, 9 und 10) unterteilt.

Die Schülerin Chantal Leblanc (Kl. 10b) belegte von ca. 740 Schülerinnen und Schülern ihrer Kategorie einen hervorragenden achten Platz. Neben ihr wurde die GemS Theley durch Henning Heinz von der Schulleitung und durch Christian Eiden als Biologie-Fachschaftsvorsitzenden vertreten. (me)

Wochensieger beim Planspiel Börse

Jedes Jahr die gleiche Frage: Machen wir wieder beim Planspiel Börse mit?
Die Antwort darauf lautet natürlich “Ja”!

Nachdem die beiden Schüler Paul Kubenz und Sebastian Weißhaar im letzten Jahr sehr erfolgreich das Planspiel Börse beendet hatten und sogar auf Landesebene den vierten Platz erreichten, zahlte sich die Vorbereitung im Jahr 2019 gleich wieder aus!
Sie sind sehr gut ins Planspiel gestartet und konnten in der Kalenderwoche 42 den größten Gewinn aller Spielgruppen verzeichnen.
Aus diesem Anlass wurde den beiden Schülern von der KSK St. Wendel ein Gutschein überreicht.

Herzlichen Glückwunsch!

Literaturunterricht der etwas anderen Art – selbstgedrehte Videos zu Kurzgeschichten von Wolfgang Borchert

Die beiden 9er Deutsch A-Kurse von Frau Rivinius-Theobald und Herrn Schu führten im Schuljahr 2018/2019 im Deutschunterricht ein Projekt mit dem Thema „Trümmerliteratur – Kurzgeschichten von Wolfgang Borchert“ durch. Als Trümmerliteratur bezeichnet man die Literatur, die sich nach dem 2. Weltkrieg mit dessen Folgen für die Bevölkerung Deutschlands auseinandersetzt. Einer ihrer wichtigsten Vertreter ist Wolfgang Borchert, der in seinen unzähligen Kurzgeschichten viele von Krieg und Leid gezeichnete Einzelschicksale eindrucksvoll darstellt.

Ziel des Projekts war die filmische Umsetzung von ausgesuchten Kurzgeschichten. Die Schüler und Schülerinnen beschäftigten sich im Unterricht ausführlich mit der Thematik, bevor sie sich in Gruppen eine Kurzgeschichte aussuchten, die sie in einem Video szenisch umsetzen wollten. Jeder Schüler bzw. jede Schülerin erhielt dabei eine individuelle Aufgabe bspw. die des Regisseurs, des Kameramanns, eines Schauspielers oder Komparsens. Dabei konnte jeder eine für sich passende Rolle finden, die seinen individuellen Talenten entsprach, um zum Gelingen des gesamten Projekts beizutragen. Gemeinsam schrieb man das Drehbuch, suchte sich passende Kostüme und Requisiten und schließlich einen geeigneten Drehort. Als Kameras dienten die Smartphones der Schüler, so dass auf ein aufwendiges Equipment verzichtet werden konnte. Im Anschluss an den Dreh wurde der Film geschnitten und mit Musik unterlegt. Der Kreativität der Schüler und Schülerinnen wurde bei der Umsetzung der Filme freie Hand gelassen, so entschieden sich einige für eine modernere, andere lieber für eine möglichst originalgetreue Interpretation. Alle Schüler und Schülerinnen waren so motiviert bei der Arbeit, dass sie sich sogar noch in ihrer Freizeit trafen, um an den Videos zu arbeiten. Auch der Spaß kam nicht zu kurz, was die vielen lustigen Outtakes beweisen.

Alles in allem waren die Schülerinnen und Schüler von dem Projekt begeistert, was sich in der hohen Motivation widerspiegelt, einen etwas anderen, zum Teil auch selbstbestimmten Deutschunterricht zu erleben. Durch dieses handlungs- und produktionsorientierte Erarbeiten und Erfassen literarischer Texte, konnten sie ihren Blick erweitern und Verständnis für andere entwickeln. Gerade in unserer heutigen Zeit, mit tausenden Menschen auf der Flucht vor Krieg und Hunger, sind die Geschichten Borcherts und die Trümmerliteratur leider immer noch hoch aktuell.

Erfolgreich beim BioLogo-Wettbewerb

Im ersten Halbjahr des Schuljahres 2018-19 fand die erste Runde des „18. Landeswettbewerbs Biologie für die Sekundarstufe I der allgemeinbildenden Schulen im Saarland“, kurz „BioLogo“, statt, an dem sich saarlandweit ca. 5.200 Schülerinnen und Schüler beteiligten. Auch die GemS Schaumberg Theley war dabei vertreten. Es gab insgesamt vier Anforderungsniveaus für die Gymnasien und Gemeinschaftsschulen entsprechend der Klassenstufen 6, 7, 8/9 und 10. Aus allen Schwierigkeitsstufen wurden die 40 besten Schülerinnen und Schüler in die zweite Wettbewerbsrunde nach Dillingen ins Albert-Schweitzer-Gymnasium entsandt, darunter zwei Teilnehmerinnen der GemS Theley: Marupi Weißgerber (7s) in der Stufe 2 und Chantal Leblanc (9b) in der Stufe 3. Letztere erreichte unter den zehn besten je Schwierigkeitslevel teilnehmenden Schülerinnen und Schüler einen beachtlichen 5. Platz von immerhin rund 2.500 Acht- und Neuntklässlern.(me)

Vorlesewettbewerb der 6er Klassen

Vorlesewettbewerb der 6er Klassen

Den Vorlesewettbewerb im Schuljahr 2018-19 der Klassenstufe 6 an der Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley konnte mit knappem Vorsprung Sophie-Marie Wilms (6b) für sich entscheiden. Gegen sie angetreten waren als Klassensieger der Parallelklassen Nico Ludwig (6a) und Merle Gilla (6s).

Sieger in der Kategorie DaZ (Deutsch als Zweitsprache) wurde Khaled Alzabeth (6s). Er konnte sich gegen Rayan Sadaqa (6a) und Iustin Tanasa (6b) durchsetzen.

In einer schulinternen Ausscheidung wurden in den Wochen zuvor in allen sechsten Klassen die jeweiligen Klassensieger ermittelt. In der Endausscheidung, die dann vor allen Schülern der Klassenstufe 6 und einer Jury der Schule stattfand, stellten sie kurz ihr ausgewähltes Buch vor. Im Anschluss wurde eine Passage aus diesem Buch vorgelesen. In einem nächsten Schritt mussten alle Klassensieger einen von der Jury ausgewählten Text vorlesen. Nach einem Bewertungsschema des Deutschen Buchhandels wurde dann von der Jury der Schulsieger ermittelt.

Als Anerkennung erhielten alle Klassensieger eine Urkunde und einen Buchpreis in Form eines Gutscheins und Sophie-Marie Wilms die Freikarte in die nächste Runde auf Kreisebene.

Jedes Jahr nehmen  am Vorlesewettbewerb, den die Kultusministerkonferenz empfiehlt, bundesweit  rund 600.000 Schülerinnen und Schüler teil. Der Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, der in diesem Jahr zum 60. Mal stattfindet,  zählt damit zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben. Beteiligen können sich alle sechsten Schulklassen.

Luca Sebastian siegt beim Geographie-Wettbewerb 2014

Luca Sebastian, Schüler der Klasse 10b, hat wiederholt erfolgreich am DIERCKE WISSEN Geographiewettbewerb teilgenommen. Er ging – nach guter Vorbereitung durch die Fachlehrerin Bärbel Schmitt – als Schulsieger aus dem Wettstreit hervor.

Mit rund 280.000 Schülern ist der DIERCKE WISSEN WETTBEWERB der größte in Deutschland mit dem Ziel , geographisches Wissen als wichtigen Bestandteil der Allgemeinbildung weiterhin zu etablieren.

Luca, der sich nun für den Landesentscheid im Saarland qualifiziert hat, meinte nach seinem Erfolg:“ Ich war sehr motiviert und bin positiv beim Wettbewerb angetreten. Die Vorbereitung hat mir auch Spaß gemacht.“ Geographielehrerin Bärbel Schmitt und Konrektorin Margret Müller gratulierten Luca zu seinem Sieg, überreichten ihm neben einem Geldgutschein noch ein lustiges Buch und wünschten ihm für die nächste Runde viel Erfolg. Margret Müller empfahl dem Schüler zur weiteren Vorbereitung noch die APP mit dem Titel „Wo liegt was?

Geographie-Wettbewerb 2012

Was weiß ich alles über unsere Erde?

Der erste Wettbewerbsdurchlauf ist geschafft! Schüler der Erweiterten Realschule Schaumberg Theley haben am Diercke WISSEN Geographie-Wettbewerb teilgenommen. Mit gut 250.000 Teilnehmern in jedem Jahr ist dieser Wettbewerb eine beliebte Veranstaltung im Fach Geographie.

So hat beim Wettbewerb für die Junioren in Klassenstufe 5 und 6 Kevin Bund aus der 6b der Erweiterten Realschule Schaumberg Theley gezeigt, wie groß sein Wissen über Deutschland, Europa und die Welt ist. Zusammen mit anderen Geographie-Interessierten musste er Fragen zu den Hauptstädten von Estland oder Schweden beantworten. Auch sollte man wissen, welche Gebirge sich westlich und östlich des Rheins in Süddeutschland befinden oder welche deutschen Städte die Kennzeichen EF und SN tragen.

Beim Wettbewerb zum Schulsieger für die Gruppe der Klassenstufe 7 bis 10 konnte Luca Sebastian aus der Klasse 8b als Sieger hervorgehen. Auch hier wurde das Geographie-Wissen der Teilnehmer genau unter die Lupe genommen und es mussten zum Teil schwierige Fragen beantwortet werden. So sollte man beispielsweise den Fachbegriff „Börden“ für die am Nordrand der Deutschen Mittelgebirge liegenden Landschaften kennen, deren Böden besonders fruchtbar sind. Auch sollte einem bekannt sein, dass Dänemark seit Mitte 2011 wieder stichprobenartige Grenzkontrollen eingerichtet hat oder dass die Unruhen in der arabischen Welt in Tunesien ihren Anfang nahmen.

Für die Teilnahme an diesem Wettbewerb ist also ein reges Interesse an unserer Erde, sei es geographischer Natur als auch das Allgemeinwissen betreffend, unabdingbar. Hier haben die Schüler der Erweiterten Realschule Schaumberg Theley gezeigt, dass sie durchaus Bescheid wissen und Ihnen offensichtlich unsere Erde nicht egal ist. Prima! Weiter so!

Auch Schulleiter Friedbert Becker zeigte sich vom geographischen Wissen der Schüler beeindruckt und war sehr stolz über ihre erfolgreiche Teilnahme.

Den beiden Gewinnern Kevin Bund, Schulsieger des Wettbewerbs Wissen-Junioren und Luca Sebastian, Schulsieger des Diercke WISSEN Geographie-Wettbewerbs an dieser Stelle nochmals unsere Glückwünsche für die erfolgreiche Teilnahme.

Luca Sebastian wird nun noch in einem weiteren Schritt am Wettbewerb auf Landesebene im Saarland teilnehmen. Dazu wünschen wir viel Erfolg!

Geografie-Wettbewerb 2012

Planspiel Börse

Planspiel Börse – nicht ohne uns!

Auch im Jahr 2017 haben sich wieder Schüler und Lehrer unserer Schule an die Börse gewagt und eine Gruppe wurde mit dem 4. Platz in der Nachhaltigkeitswertung belohnt.

Zusammen mit der Preisverleihung am 30.01.2018 genossen wir auch eine interessante Führung durch die Bäckerei Gillen in Bliesen.

Wir finden, dass die eine gelungene Veranstaltung war und hoffen, dass wir auch im nächsten Jahr wieder unter den Gewinnern sind.

“Die Aktienpiraten”

Siegerehrung in der KSK St. Wendel

“Fort Knoxer” freuen sich über ihren Gewinn!

Am Mittwoch, 25.01.17, lud die KSK St. Wendel die Gewinnerteams zu einer Feierstunde in ihre Geschäftsräume in St. Wendel ein. Das Team der “Fort Knoxer” und ihr Lehrer Herr Knapp nahmen daran teil. Börsen-Experten berichteten allgemein über das Planspiel Börse und das aufregende Börsenjahr 2016. Sie weckten gleich schon Interesse für das nächste Börsenspiel und für den Beruf des Bankkaufmanns. Im Anschluss wurden die Siegerteam in der Nachhaltigkeitsbewertung und Gesamtwertung geehrt. Ebenso wurde das Team mit dem originellsten Namen prämiert.

Die “Fort Knoxer” erreichten den 5. Platz in der Nachhaltigkeitsbewertung! Da wurde ordentlich gearbeitet! Mit großem Engagement absolvierten (Bild v.l.) Dominik Recktenwald, Jonas Blasen, Luca Ludwig und Max Stoll (nicht auf dem Bild) ihr erstes Planspiel Börse. Trotz einiger Hürden, die es in den letzten 10 Wochen vor Weihnachten an der Börse zu stemmen gab, verloren sie nie den Mut und trafen sich teilweise täglich, um morgens um 10.30 Uhr noch über “Kaufen oder Verkaufen” abzustimmen und die entsprechenden Order abzugeben.

Herzlichen Glückwunsch zu eurem Gewinn!

 

6 Schülerteams und ein Lehrerteam stehen in den Startlöchern für das Planspiel Börse

Die GemS Schaumberg Theley nimmt auch 2016 wieder an Europas größtem Börsenspiel teil.
In diesem Jahr konnte Herr Knapp fünf Teams aus der Klassenstufe 9, ein Team aus Klassenstufe 10 und ein Lehrerteam für das Spiel gewinnen.

Die Schülerinnen und Schüler lernen spielerisch unter anderem die Börse, Aktiengesellschaften sowie Aktienkurse und deren Bewertungen kennen. Verknüpft wird dies mit dem Unterricht in “Beruf und Wirtschaft”.

Außerdem stoßen die Schülerinnen und Schüler auf den Begriff der Nachhaltigkeit und erfahren, wie Unternehmen im wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Bereich Verantwortung übernehmen müssen.

Wir haben unsere Depots angelegt und nutzen die Tage vor Spielstart bereits, um uns über die Unternehmen zu informieren, deren Bewertungen zu vergleichen und einen Anlageplan zu schieden.

„Die bärigen Dax(e)“ und „DAX-Fighters“ erfolgreich beim Planspiel Börse

Auch in der Endauswertung des 29. Planspiel Börse der Sparkassen-Finanzgruppe, an dem sich die Erweiterte Realschule Schaumberg Theley seit Jahren beteiligt, erreichten die Teams der ERS Schaumberg Theley wieder einmal gute Platzierungen. Lothar Klauck, der seine Schüler über die KSK Börsenaktion spielerisch mit der komplizierten Welt der Aktien, Fonds und Finanzen vertraut gemacht hat, freute sich über den sechsten Platz der „bärigen Dax(e)“ und den achten Platz des Teams „DAX-Fighters“. In der Gesamtwertung 72 teilnehmenden Schulen lagen die beiden Teams knapp hinter dem Siegerteam. Sichtlich stolz waren Schulleiter Friedbert Becker und Lothar Klauck. „Mit ihrem Interesse am Börsengeschäft, großem Engagement und viel Ausdauer haben unsere Jungbörsianer einen großartigen Erfolg erzielt. Die hervorragenden Platzierungen erreichten unsere Zehnklässler gegen eine starke Konkurrenz aus Gymnasien und Berufsbildungszentren, also gegen Teams, die überwiegend den Klassenstufen 11 bis 13 angehören. Insgesamt eine tolle Leistung, die übrigens fast ausschließlich in der Freizeit erbracht wurde. „Prima, ihr Jungbörsianer!“, lobte Klauck seine Schüler.

Die Siegerehrung fand in der Kletterhalle Rocklands in St. Wendel statt. Anschließend konnten die Jungbörsianer an einem Kletter-Schnupperkurs teilnehmen.