Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley

Modellschule der Talentförderung Sport des Landkreises St. Wendel

MENUMENU

Arbeitsgemeinschaft Biologie

Mädchen der GemS Schaumberg Theley am Girls‘ Day an der Saar-Uni

Die Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley hat in diesem Jahr ihre Schülerinnen der Klassenstufen 5 bis 8 auf den Campus der Saar-Uni begleitet, wo sie im Rahmen des Girls‘ Days an zahlreichen Informatik- und Technik-Workshops teilgenommen haben. Im SinnTec-Schülerlabor konnten die Mädchen mit technischen Sinnesorganen, wie sie heutzutage in Smartphones Verwendung finden, selbständig experimentieren und dabei herausfinden, wie sie funktionieren: Warum passt sich die Bildschirmhelligkeit in bestimmten Situationen automatisch an die Umgebung an, wieso erkennt das Smartphone den Fingerabdruck seiner Besitzerin und weshalb dreht sich der Bildschirminhalt, wenn man das Handy auf die Seite kippt? Diese und weitere spannende Fragen wurden mit Feuereifer erforscht, bevor es zum gemeinsamen Mittagessen mit den Studentinnen und Studenten in die Mensa ging.

Wie man eigene Ideen bei der Spieleentwicklung mit Hilfe einer grafischen Programmiersprache umsetzt, lernten die Schülerinnen in einem Scratch-Workshop, ohne dass dabei Programmier-Erfahrung nötig gewesen wäre. Die während des Workshops selbst programmierten Spiele konnten danach im Internet zur Benutzung oder Weiterentwicklung veröffentlicht werden.

Das wichtige und hochaktuelle Thema Cybersicherheit wurde im Workshop „Cybersicherheit am CISPA“ behandelt. Nach einem allgemeinen Überblick durften die Teilnehmerinnen selbst an die Rechner und das Gelernte ausprobieren: Wie entlarvt man beispielsweise einen Dieb und warum ist die Auswahl eines sicheren Passworts so wichtig?

Für die Größeren ging es zu den Max-Plank-Instituten (MPI) für Informatik und Softwaresysteme, wo die Teilnehmerinnen in einem ganztägigen Workshop in die Vielfalt der heutigen Informatik eintauchen durften: Smartphone-Apps wurden programmiert, ein kleines eingebettetes System selbst gelötet und aktuelle Fragestellungen, mit denen sich gegenwärtig die Informatikwissenschaftler beschäftigen, erörtert.

Am Leibniz-Institut für Neue Materialien (INM) konnte ausprobiert werden, inwieweit das Verhalten von Materialien von ihrer Oberfläche abhängt und wie man diese durch mechanische Verfahren verändern kann: Die Schülerinnen durften selbständig Metalloberflächen sandstrahlen, strukturieren und lackieren. Unterschiedlichste Proben wurden präpariert und unter dem Elektronenrastermikroskop betrachtet. Bei der angebotenen thematischen Vielfalt war es kein Wunder, dass der spannende Arbeitstag im Labor wie im Flug verging.

Am Ende des Tages waren sich alle Schülerinnen einig, dass der Tag an der Saar-Uni ein echter Gewinn war und dass man auch im nächsten Jahr unbedingt an den Girls‘ Day Workshops teilnehmen will!

ProfIL – Projekt für individuelle Lernbegleitung

Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley ist ProfIL-Schule

ProfIL ist ein Projekt des Ministeriums für Bildung und Kultur und wird in enger Kooperation mit dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien umgesetzt. ProfIL steht für Projekt für Individuelle Lernbegleitung.

Die Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley nimmt mit den Fächern Mathematik, Englisch und Digitale Bildung/Medienerziehung an ProfIL teil.

Eines der wichtigsten pädagogischen Ziele ist das Zurverfügungstellen von individuell-sinnvollen Impulsen, die unsere Schülerinnen und Schüler verarbeiten und umsetzten können. Es ist Teil moderner Pädagogik traditionelle Lernumgebungen aufzubrechen und sie auf einzelne Schüler bzw. Schülergruppen zuzuschneiden. Diese Möglichkeit bietet uns das digital basierte Projekt ProfIL.

Die Gemeinschaftsschule Schaumberg möchte als digitale ProfIL-Schule:

-ihre Schülerinnen und Schüler in ihrem Lernprozess differenziert begleiten (digital und analog),

– ihre Lehrkräfte in den ProfIL-Fächern zusätzlich professionalisieren,

– in den ProfIL-Netzwerken Mathematik, Englisch und Digitale Medien kompetenzorientierte Aufgaben und Unterrichtseinheiten entwickeln und allen Schülerinnen und Schülern zur Verfügung stellen und

– die Aspekte „Diagnose und Förderplanung“, „Individualisierung und Kooperation“, „Schülerzentrierung und Aktivierung“ sowie „Feedback-Kultur und Leistungsverständigung“ aufgreifen, weiterentwickeln und im Unterricht anwenden.

Ansprechpartner für das Projekt ProfIL an der Gemeinschaftsschule Schaumberg sind:
Herr Bambach
Frau Esnaaschari Groß
Herr Heinz

Mathe mit dem Känguru am 21. März!

Die Idee für diesen Mathematikwettbewerb wurde 1978 in Australien entwickelt und inzwischen von mehr als 70 Ländern weltweit übernommen. Im Jahr 1994 wurde dafür der internationale Verein „Kangourou des Mathématiques“ („Känguru der Mathematik“) mit Sitz in Paris gegründet. Für Deutschland zeichnet der Verein „Mathematikwettbewerb Känguru e.V.“ an der Berliner Humboldt-Universität verantwortlich.

Internationaler Känguru-Tag ist traditionsgemäß in jedem Jahr der dritte Donnerstag im März. An diesem Tag werden in allen teilnehmenden Ländern im Wesentlichen gleiche Aufgaben als Multiple-Choice-Tests von den Schülerinnen und Schülern in altersgerechten Abstufungen bearbeitet. Was den Wettbewerb so attraktiv macht, sind die spannenden und abwechslungsreichen Aufgaben, die keine Angst vor, sondern vielmehr Spaß an der Mathematik bringen. Auch entfällt durch das Testformat die in üblichen Mathetests in der Regel erforderliche ausführliche und exakte Begründung des Ergebnisses. Allein in Deutschland haben im letzten Jahr mehr als 900 000 Kinder aus über 11 000 Schulen teilgenommen!

Nachdem die GemS Schaumberg Theley im vergangenen Schuljahr erstmals mit 36 Schülerinnen und Schülern teilgenommen hat, werden in diesem Jahr am 21. März rund 170 Kinder unserer Schule den Känguru-Wettbewerb bestreiten. Das Startgeld hierfür wird von der Schule bzw. dem Förderverein EULE übernommen. Die Auswertung des Wettbewerbs erfolgt zentral in Berlin, die dazu erforderlichen Daten (Schule, Name, Klasse und Klassenstufe, Antwortbuchstaben der Fragen) werden online übermittelt, ausschließlich für die Auswertung verwendet und nicht an Dritte weitergegeben oder veröffentlicht. Jedes teilnehmende Kind erhält einen Erinnerungspreis, eine Urkunde und eine ausführliche Broschüre mit den Aufgaben und Lösungen des Wettbewerbs. Gesonderte Preise gibt es für diejenigen, die besonders viele Punkte erzielt haben. Der Versand der Urkunden und Preise an die teilnehmenden Schulen erfolgt etwa von Mitte April bis Anfang Juni.

Wir wünschen allen unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Spaß und Erfolg!

Firma Thyssen-Krupp informiert an der GemS Schaumberg Theley

Die Firma Thyssen-Krupp mit dem Standort Lockweiler informierte am Freitag, den 18.08.2017 die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 an der Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley.

In einem ersten theoretischen Teil stellte Frau Braun von der Personalabteilung die verschiedenen Ausbildungsberufe des Betriebs vor. So seien Ausbildungen in den Berufen Industriemechaniker und Werkzeugmechaniker am Standort Lockweiler möglich. Zudem kann man Ausbildungen in den Berufen Anlagemechaniker, Zerspanungsmechaniker, technischer Produktdesigner und Industriekauffrau/-mann in der Firma Thyssen-Krupp absolvieren.

Des Weiteren informierte Frau Braun über die Modalitäten von Bewerbungen und Vorstellungsgesprächen. An dem kommenden Tag der Ausbildung am 21.10.2017 in Lockweiler können die SchülerInnen zudem weitere Informationen zur Berufswahl sammeln.

Im zweiten praktischen Teil stellten vier Auszubildende aus verschiedenen Lehrjahren ihre praktischen Arbeiten vor. Sehr interessiert betrachteten die Neuntklässler die Arbeit einer CNC-Fräsmaschine sowohl im Video als auch am Werkstück, eine pneumatische Schaltung, Werkstücke aus unterschiedlichen Phasen der Ausbildung und zahlreiche Bilder der neuen Lehrwerkstatt, die 2016 erbaut wurde.

Ein spannender Einblick in die Arbeit der Firma Thyssen-Krupp brachte den Neuntklässlern der Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley wichtige Erkenntnisse bezüglich ihrer bald anstehenden Berufswahl.

Gut vorbereitet auf die nächste Fahrradtour!

Im Arbeitslehre-Unterricht der Klassenstufe 6 durchlaufen die Schülerinnen und Schüler neben einem Modulen in Hauswirtschaft, Informatik und Textil auch das Modul “Montage-Demontage”. Hier lernen sie alles von der Geschichte des Fahrrades über das verkehrssichere Fahrrad bis hin zu modernsten Techniken, welche am Fahrrad mittlerweile verbaut werden.

Nachdem in der letzten Woche in Gruppenarbeit mit Hilfe von Videomaterial eine Reparaturanleitung erstellt wurde, stand diese Woche das Flicken eines Plattens auf dem Programm.

Bauprojekt der Klassen 9 an der GemS Schaumberg Theley

Die Schüler der Klassenstufe 9 nehmen im Schuljahr 2017/2018 im Rahmen des Wahlpflichtbereichs „Technische Produktion“ ein Projekt der besonderen Art in Angriff:

Sie planen und errichten einen geschlossenen und abschließbaren Fahrradunterstand im Bereich des kleinen Innenhofes der Schule. Bisher konnten Fahrräder nur ungeschützt dort abgestellt werden. Durch die Baumaßnahme können die an der Fahrrad-AG teilnehmenden Schüler sowie diejenigen, die das Rad für den Schulbesuch nutzen, ihr Fortbewegungsmittel sicher unterbringen.

Die Schüler übernehmen sämtliche theoretischen und praktischen Arbeiten des Bauvorhabens selbst. Diese reichen etwa von der Planung in Form der Grundrissskizze sowie der Antragstellung bei Behörden, über den Modellbau, die finanzielle Kalkulation und die Materialbeschaffung bis hin zum eigentlichen Bau des Unterstandes. Dabei auftretende Probleme müssen ebenfalls in Eigenregie gelöst werden.

Der Wahlpflichtbereich-Unterricht eröffnet den Schülern somit die einzigartige Möglichkeit, eine bauliche Maßnahme von der Idee bis zum Endprodukt nachhaltig und realistisch in Eigeninitiative durchzuführen.

Professionell unterstützt und begleitet werden die Schüler während des gesamten Projekts von ihrer Fachlehrerin Frau Claudia Schikotanz, einem Architekten und dem Hausmeister.