Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley

Modellschule der Talentförderung Sport des Landkreises St. Wendel

MENUMENU

Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley erfolgreich bei „BioLogo-Wettbewerb“

Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley erfolgreich bei „BioLogo-Wettbewerb“

Am Donnerstag, den 07.11.2019 fand in der Aula des Gymnasiums am Stadtgarten in Saarlouis eine Feierstunde zum Biologo-Wettbewerb statt, in deren Rahmen die erfolgreichsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer für ihre herausragenden Leistungen geehrt wurden. Der Wettkampf wird jährlich im Fach „Biologie“ für alle Schulformen im Saarland an einem bestimmten Tag durchgeführt und ist in verschiedene Anforderungsstufen (Kl. 5/6, 7/8, 9 und 10) unterteilt.

Die Schülerin Chantal Leblanc (Kl. 10b) belegte von ca. 740 Schülerinnen und Schülern ihrer Kategorie einen hervorragenden achten Platz. Neben ihr wurde die GemS Theley durch Henning Heinz von der Schulleitung und durch Christian Eiden als Biologie-Fachschaftsvorsitzenden vertreten. (me)

Wochensieger beim Planspiel Börse

Jedes Jahr die gleiche Frage: Machen wir wieder beim Planspiel Börse mit?
Die Antwort darauf lautet natürlich “Ja”!

Nachdem die beiden Schüler Paul Kubenz und Sebastian Weißhaar im letzten Jahr sehr erfolgreich das Planspiel Börse beendet hatten und sogar auf Landesebene den vierten Platz erreichten, zahlte sich die Vorbereitung im Jahr 2019 gleich wieder aus!
Sie sind sehr gut ins Planspiel gestartet und konnten in der Kalenderwoche 42 den größten Gewinn aller Spielgruppen verzeichnen.
Aus diesem Anlass wurde den beiden Schülern von der KSK St. Wendel ein Gutschein überreicht.

Herzlichen Glückwunsch!

Lavendelsäckchen aus der Kräuterspirale

In der Aquaponik Ag nutzen wir das schöne Wetter noch aus, um die Kräuterspirale zu säubern.

Die ausgeblühten Lavendelblüten ernteten wir, zupften die Blüten ab, trockneten sie und füllten sie in dünne Baumwolltücher.

Der Lavendel gilt als Heilpflanze. Seine ätherischen Öle haben beruhigende und entspannende Wirkung.
Man kann die Säckchen unter das Kopfkissen legen. So fördern Sie den Schlaf und lindern Unruhen.
Man kann sie auch zur Mottenabwehr im Kleiderschrank aufbewahren.

Erfolgreich beim Jubiläumsmathewettbewerb!

Endlich liegen die von unseren Schülerinnen und Schülern so sehnsüchtig erwarteten Ergebnisse des diesjährigen 25. Känguru Mathematikwettbewerbs vor. Deutschlandweit lag die Teilnehmerzahl diesmal bei fast 970 000 Kindern und Jugendlichen aus über 11500 Schulen. Weltweit gab es in über 80 Ländern mehr als 6 Millionen Teilnehmer.

Nachdem wir im vergangenen Jahr erstmals mit 36 Schülerinnen und Schülern am Start waren, konnte diese Zahl im laufenden Schuljahr auf 150 gesteigert werden. Weitere 20 Anmeldungen fielen leider anderen unterrichtlichen Verpflichtungen der Klassenstufe 7 im Rahmen der Werkstatttage zum Opfer.

Beim von den Kindern mit viel Enthusiasmus bestrittenen Wettbewerb ging es u. a. um Figuren, die sich mit einem Zollstock bilden lassen, um Selfies unter Cousins und Cousinen und um den schwersten Zug Europas. Aber auch eine Modelleisenbahn kam ebenso vor wie das Lernen von Spanischvokabeln und die Sitzanordnung bei der Geburtstagsfeier oder das Üben von Korbwürfen beim Basketball. In jedem Fall war logisches Denken, mathematisches Schlussfolgern und Kombinieren gefragt, um in kurzer Zeit zur richtigen Antwort zu gelangen. 

Als Jahrgangsbeste aus dem ebenso abwechslungsreichen wie anspruchsvollen Wettbewerb sind an unserer Schule die folgenden Schülerinnen und Schüler hervorgegangen:

Klassenstufe 5:

  1. Kiara Dancsa (Kl. 5b)
  2. Hannah Peitz (Kl. 5b)
  3. Denis Smirnov (Kl. 5b)

Klassenstufe 6:

  1. Jean-Pascal Haberkorn (Kl.6b)
  2. Sophie-Marie Wilms (Kl. 6b)
  3. Anne Lana Felten (Kl. 6b)

Klassenstufe 8:

  1. Lukas Schrempf (Kl. 8c)
  2. Ben Schäfer (Kl. 8a)
  3. Sarah Wilhelm (Kl. 8b)

Klassenstufe 9:

  1. Maurice Willems (Kl. 9c)
  2. Tim Schlicher (Kl. 9a)
  3. Emma Caspar (Kl. 9s)

Klassenstufe 10:

  1. Marie Rauber (Kl. 10b)
  2. Jendrik Schmidt-Vater (Kl. 10s)
  3. Alexander Göttert (Kl. 10b)

Wir gratulieren allen Platzierten hiermit ganz herzlich!

Besonders hervorzuheben sind darüber hinaus noch die von Lukas Schrempf und Marie Rauber erbrachten Leistungen, die in ihren jeweiligen Altersklassen zu den besten 1,5% aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer Deutschlands zählen! Ebenfalls erwähnenswert ist das Abschneiden des Zweitplatzierten in der Klassenstufe 8, Ben Schäfer: Aufgrund seines Ergebnisses gehört er zu den besten 5% aller Achtklässler deutschlandweit.

Unabhängig von den Platzierungen hatten alle Schülerinnen und Schüler ihren Spaß am Wettbewerb und auch schon längst bekundet, im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder teilnehmen zu wollen.

Herstellung von Gänseblümchentee

Inhaltsstoffe:
Vitamin A, B, Eisen,Magnesium,Calcium

Wirkung:
Gegen Husten, Schnupfen und leicht beruhigende Wirkung

Für eine große Tasse Tee:
– 2 Esslöffel frisch gepflückte Gänseblümchenblüten
– Mit 250 ml kochendem Wasser übergießen
– Zugedeckt 10-15 Minuten ziehen lassen
– Danach abseihen

Mädchen der GemS Schaumberg Theley am Girls‘ Day an der Saar-Uni

Die Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley hat in diesem Jahr ihre Schülerinnen der Klassenstufen 5 bis 8 auf den Campus der Saar-Uni begleitet, wo sie im Rahmen des Girls‘ Days an zahlreichen Informatik- und Technik-Workshops teilgenommen haben. Im SinnTec-Schülerlabor konnten die Mädchen mit technischen Sinnesorganen, wie sie heutzutage in Smartphones Verwendung finden, selbständig experimentieren und dabei herausfinden, wie sie funktionieren: Warum passt sich die Bildschirmhelligkeit in bestimmten Situationen automatisch an die Umgebung an, wieso erkennt das Smartphone den Fingerabdruck seiner Besitzerin und weshalb dreht sich der Bildschirminhalt, wenn man das Handy auf die Seite kippt? Diese und weitere spannende Fragen wurden mit Feuereifer erforscht, bevor es zum gemeinsamen Mittagessen mit den Studentinnen und Studenten in die Mensa ging.

Wie man eigene Ideen bei der Spieleentwicklung mit Hilfe einer grafischen Programmiersprache umsetzt, lernten die Schülerinnen in einem Scratch-Workshop, ohne dass dabei Programmier-Erfahrung nötig gewesen wäre. Die während des Workshops selbst programmierten Spiele konnten danach im Internet zur Benutzung oder Weiterentwicklung veröffentlicht werden.

Das wichtige und hochaktuelle Thema Cybersicherheit wurde im Workshop „Cybersicherheit am CISPA“ behandelt. Nach einem allgemeinen Überblick durften die Teilnehmerinnen selbst an die Rechner und das Gelernte ausprobieren: Wie entlarvt man beispielsweise einen Dieb und warum ist die Auswahl eines sicheren Passworts so wichtig?

Für die Größeren ging es zu den Max-Plank-Instituten (MPI) für Informatik und Softwaresysteme, wo die Teilnehmerinnen in einem ganztägigen Workshop in die Vielfalt der heutigen Informatik eintauchen durften: Smartphone-Apps wurden programmiert, ein kleines eingebettetes System selbst gelötet und aktuelle Fragestellungen, mit denen sich gegenwärtig die Informatikwissenschaftler beschäftigen, erörtert.

Am Leibniz-Institut für Neue Materialien (INM) konnte ausprobiert werden, inwieweit das Verhalten von Materialien von ihrer Oberfläche abhängt und wie man diese durch mechanische Verfahren verändern kann: Die Schülerinnen durften selbständig Metalloberflächen sandstrahlen, strukturieren und lackieren. Unterschiedlichste Proben wurden präpariert und unter dem Elektronenrastermikroskop betrachtet. Bei der angebotenen thematischen Vielfalt war es kein Wunder, dass der spannende Arbeitstag im Labor wie im Flug verging.

Am Ende des Tages waren sich alle Schülerinnen einig, dass der Tag an der Saar-Uni ein echter Gewinn war und dass man auch im nächsten Jahr unbedingt an den Girls‘ Day Workshops teilnehmen will!

ProfIL – Projekt für individuelle Lernbegleitung

Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley ist ProfIL-Schule

ProfIL ist ein Projekt des Ministeriums für Bildung und Kultur und wird in enger Kooperation mit dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien umgesetzt. ProfIL steht für Projekt für Individuelle Lernbegleitung.

Die Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley nimmt mit den Fächern Mathematik, Englisch und Digitale Bildung/Medienerziehung an ProfIL teil.

Eines der wichtigsten pädagogischen Ziele ist das Zurverfügungstellen von individuell-sinnvollen Impulsen, die unsere Schülerinnen und Schüler verarbeiten und umsetzten können. Es ist Teil moderner Pädagogik traditionelle Lernumgebungen aufzubrechen und sie auf einzelne Schüler bzw. Schülergruppen zuzuschneiden. Diese Möglichkeit bietet uns das digital basierte Projekt ProfIL.

Die Gemeinschaftsschule Schaumberg möchte als digitale ProfIL-Schule:

-ihre Schülerinnen und Schüler in ihrem Lernprozess differenziert begleiten (digital und analog),

– ihre Lehrkräfte in den ProfIL-Fächern zusätzlich professionalisieren,

– in den ProfIL-Netzwerken Mathematik, Englisch und Digitale Medien kompetenzorientierte Aufgaben und Unterrichtseinheiten entwickeln und allen Schülerinnen und Schülern zur Verfügung stellen und

– die Aspekte „Diagnose und Förderplanung“, „Individualisierung und Kooperation“, „Schülerzentrierung und Aktivierung“ sowie „Feedback-Kultur und Leistungsverständigung“ aufgreifen, weiterentwickeln und im Unterricht anwenden.

Ansprechpartner für das Projekt ProfIL an der Gemeinschaftsschule Schaumberg sind:
Herr Bambach
Frau Esnaaschari Groß
Herr Heinz